Aus diesen Bundesstaaten besteht Indien

Wer nicht gerade eine Weltreise gemacht hat oder auf einem Selbstfindungstrip in Indien war, dem fällt wahrscheinlich auf Anhieb auch kein Bundesstaat ein. Kein anderes Land ist so bezaubernd, faszinierend und schockierend zu gleich. Dabei hat Indien tausende Gesichter und ist vor allem eines: ein Land der Extreme. Zwischen den höchsten Einwohnerzahlen der Welt und unbegreiflichen Naturspektakeln lädt dieses Land zu einer Entdeckungsreise ein.

Interessante Fakten über Indien

1. Fakt: Der hinduistischen Kalender hat 6 Jahreszeiten: Frühjahr, Sommer, Monsun, Herbst, Winter und zeitiger Frühling.

2. Fakt: Die indische Währung darf nicht ausgeführt werden.

3. Fakt: Einen Tag lang die Luft in Mumbai (Hauptstadt des Bundesstaates Maharashtra - 11 Buchstaben) einzuatmen, entspricht derselben Belastung wie das Rauchen von circa 100 Zigaretten.

4. Fakt: In Indien leben 15 Mal mehr Einwohner als in Deutschland.

5. Fakt: Kein Land der Welt verfügt über mehr Moscheen.

6. Fakt: Mehr als 70 % aller weltweit verkauften Gewürze kommen aus Indien.

7. Fakt: Der größte Arbeitgeber der Welt ist die indische Eisenbahn mit 1,6 Millionen Mitarbeitern.

8. Fakt: In Westbengalen (12 Buchstaben) muss jede Kuh einen Ausweis mit Foto besitzen.

9. Fakt: Im Hinduismus gibt es mehr als 330.000 Götter.

10. Fakt: Indische Polizisten verdienen im Bundesstaat Madhyapradesh (13 Buchstaben) etwas mehr, wenn sie einen Schnurrbart besitzen.

Goa: Bundesstaat und Musikrichtung?

Neben einem hervorragenden Lösungswort mit 3 Buchstaben zum Thema "Bundesstaaten in Indien" ist Goa zudem der kleinste indische Bundesstaat an der Westküste Indiens. Heute ist Goa jedoch nicht nur als ehemals portugiesische Kolonie bekannt, sondern auch als äußerst beliebte elektronische Musikrichtung. Namensgeber des Musikstils waren Open-Air-Partys in den späten 1980er bis zu den frühen 1990er Jahren in Indien. Nach diesem kleinen musikalischen Ausflug darf allerdings nicht unerwähnt bleiben, dass Goa das perfekte Urlaubsziel für Indien-Anfänger ist. Die ideale Reisezeit ist von Mitte Oktober bis Ende März. Aufgrund der Regenzeit von Juni bis Mitte Oktober haben einige Restaurants und Hotels geschlossen, weshalb sich diese Monate nicht als Reisezeit eignen. Die Küste Goas liegt am Arabischen Meer, welches ein Randmeer des Indischen Ozeans ist. Die Temperaturen sind tropisch und bleiben ganzjährig bei mindestens 25 Grad. Alt Goa (Velha Goa) wurde von der UNESCO sogar zum Weltkulturerbe ernannt. Diese Stadt und ihre imposanten, kolonialen Gebäude werden mittlerweile zunehmend vom Urwald verschlungen und bieten daher einen atemberaubenden Anblick. Tausende Touristen besuchen Jahr für Jahr die alte Hauptstadt um die Jahrhunderte alten Kirchen, Klöster und Tempel zu bewundern.

Assam: Mehr als nur ein guter Tee

Der Bundesstaat Assam (5 Buchstaben) ist für seine atemberaubende Natur und vor allem für seinen berühmten Tee bekannt. Tropische Regenwälder, Graslandschaften, Aue und üppige Laub- und Bambuswälder befähigen Assam dazu, eine der artenreichsten Zonen der Welt zu sein. Rund 32 Millionen Einwohner leben in diesem Bundesstaat auf einer Fläche von 78.438 km². In Assam werden hauptsächlich die Sprachen Assamesisch und Bengalisch gesprochen. Der Großteil dieses Bundesstaates liegt im Tal des Brahmaputra, welches sich zwischen dem Himalaya im Norden und den Bergen von Meghalaya, North Cachar und Nagaland im Süden erstreckt. Dieses Tal ist gewaltige 1.000 km lang und circa 100 km breit. Über 1.000 sattgrüne Teeplantagen zeichnen ein bewundernswertes Landschaftsbild und machen Assam zudem zu einem der größten Teeanbaugebiete der Welt. Über 2.000 Panzernashörner leben in den Nationalparks Kaziranga und Manas. Aufgrund ihrer Hörner werden diese auch heute noch von Wilderern gejagt, weshalb sie in Assam unter besonderem Schutz stehen.

Punjab: Für Entdecker und Spirituelle

Punjab zählt zu den schönsten Bundesstaaten Indiens. Er ist zudem für seine Kultur, Geschichte und Küche bekannt. Das öffentliche Verkehrsnetz ist sehr gut ausgebaut, weshalb Reisende von Punjab (6 Buchstaben) aus viele Destinationen ansteuern können. Neben den traditionellen Punjabi-Häusern auf dem Land gibt es zahlreiche Denkmäler und Tempel zu entdecken. Außergewöhnliche Menschen, eine antike Zivilisation, Spiritualität und epische Geschichte sorgen dafür, dass eine Reise nach Punjab auch eine unglaubliche Erfahrung ist. Dieser Bundesstaat beherbergt 28 Millionen Einwohner auf einer Fläche von über 50.000 km². Er ist zudem der östliche Teil der zwischen Indien und Pakistan geteilten Großregion Punjab. Auf der indischen Seite wird hauptsächlich Panjabi gesprochen, wobei die Mehrheit der Bevölkerung der Religionsgemeinschaft der Sikhs angehört.

Manipur: Zauber der Natur

Der Bundesstaat Manipur gehört zu den "Sieben Schwestern", welche den abgelegenen Nordosten der Republik Indien bilden. Das Lösungswort zum Thema "Bundesstaaten in Indien" mit 7 Buchstaben ist auch unter seinem Beinamen "das Juwel" bekannt. Ein Ring aus smaragdgrün bewaldeter Berge schützt das 2000 km² große, oval förmige Imphal-Tal im Zentrum. Dort wiederum schimmert der 40 km² große Loktok-See blaugrün und sorgt für ein sehenswertes Naturspektakel. Das besondere Klima im Tal und in den Bergen begünstigt die Entwicklung vielfältiger Pflanzen- und Tierarten, was Manipur regelmäßig wie ein Meer aus Blumen erblühen lässt. Einzigartig ist zudem, dass zwei Drittel der Landesfläche heute noch nahezu vom Menschen unverändert sind, was sowohl Einheimische als auch ausländische Besucher verzaubert. Buntes Treiben auf geschäftigen Märkten, die alte Lebensweise der Bergvölker und die faszinierende Wasserlandschaft des Loktok-Sees machen Manipur zu einem sehenswerten Reiseziel.

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z